Was ist das ATI Catalyst-Kontrollzentrum?

Controller

Die Grafikcontroller teilen einem Computer mit, wie die von und zu der Grafikkarte gesendeten Signale zu interpretieren sind. Diese Controller bilden die Hauptkomponente des AMD Catalyst Control Centers. Die Treiber weisen das Betriebssystem des Computers an, wie die Funktionen der Grafikkarte am besten genutzt werden können. Neue Versionen des Catalyst Control Center enthalten aktualisierte Treiber, die die neuesten Grafikkarten unterstützen, sowie eine verbesserte Leistung vorhandener Karten durch ein effizienteres Prozessmanagement.

Controller-Einstellungen

Videotreiber bieten eine Auswahl von Optionen, mit denen der Benutzer bestimmen kann, wie die Karte funktioniert. Das Catalyst Control Center bietet die einzige integrierte Möglichkeit, diese Einstellungen auf einer AMD-Grafikkarte zu ändern. In den meisten Fällen wird durch Ändern dieser Optionen der Fokus der Grafikkarte geändert, sodass die Bildqualität oder die Bildrate Vorrang haben. Die zusätzlichen Einstellungen ermöglichen Funktionen wie Anti-Aliasing, wodurch gezackte Kanten oder vertikale Synchronisation vermieden werden und ein Teilen des Bildes verhindert wird. Das Programm ermöglicht auch die individuelle Konfiguration dieser Optionen für bestimmte Programme.

Desktop-Einstellungen

Der AMD Catalyst Control Center-Prozessor bietet nicht nur die spezifische Konfiguration der Grafikkarte, sondern auch Bereiche, in denen grundlegende Überwachungs- und Desktop-Einstellungen wie das Design der Bildschirmauflösung, die Ausrichtung und mehrere Einstellungen geändert werden können überwacht Während diese Optionen auch in den vorinstallierten Windows-Systemsteuerungen vorhanden sind, ermöglichen sie im Control Center einen schnellen Zugriff und bieten manchmal eine höhere Kontrollebene als über die integrierten Windows-Einstellungen.

Funktionalität hinzugefügt

AMD veröffentlicht gelegentlich Updates für das Catalyst Control Center, die neue Funktionen bieten. Eine Erweiterung dieses Typs im Jahr 2005 fügte die Unterstützung für CrossFire hinzu, eine Hardwarekonfiguration, die mehrere Grafikkarten verwendet. Das Control Center verwaltet das Formular auf den Karten in einer CrossFire-Konfiguration, um zusammenzuarbeiten und das endgültige Bild zu erstellen. Im Jahr 2010 hat AMD das Catalyst Control Center um stereoskopisches 3D erweitert, mit dem ein Benutzer mit entsprechender Hardware 3D-Spiele spielen und Filme in diesem Format auf dem Computer ansehen kann.

Interessante Artikel