Was sind die drei Hauptteile eines Roboterarms?

Gelenke

Die Gelenke bieten mehr Flexibilität bei der Bewegung des Roboterarms. Roboterarme haben normalerweise mindestens drei Schulter-, Ellbogen- und Handgelenkgelenke. Jedes Gelenk ermöglicht es dem Roboter, sich in eine andere Richtung zu bewegen. Die Schulter-, Ellbogen- und Handgelenkgelenke ermöglichen es dem Roboterarm, sich in der Richtung nach oben / unten, links / rechts und vorwärts / rückwärts zu bewegen.

Einheiten

Antriebssysteme sind die mechanischen Systeme, die den Roboterarm an Ort und Stelle bewegen. Die Einheiten befinden sich normalerweise zwischen den Gelenken und sind für die Bewegung und Platzierung verantwortlich. Sie verleihen dem Arm auch Kraft und Geschwindigkeit, wenn dies für die Ausführung seiner Aufgaben durch den Roboterarm erforderlich ist.

Endeffektor

Der Endeffektor ist der Teil des Roboterarms, der wie eine menschliche Hand funktioniert. Die Effektoren sind normalerweise mit dem Handgelenk des Roboterarms verbunden. Sie werden häufig für die Aufgabe entwickelt und angepasst, die der Roboterarm zu unterstützen versucht. Beispielsweise könnte eine Taschenlampe als Endeffektor fungieren, wenn ein Roboter versucht, Metallteile zu schweißen. Ein "Clip" kann auch eine andere Art von Endeffektor sein, wenn der Roboterarm versucht, Objekte zu greifen und zu bewegen.

Interessante Artikel